Beratung & Services » Familie » Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

 

Flexible Kinderbetreuung für Studierende der Hochschule RheinMain

In Zusammenarbeit mit der AVA Babysitteragentur bietet die Hochschule RheinMain für dessen Studierenden ein kostenloses Angebot an, um ihre Kinder von einem Betreuenden der AVA Babysitteragentur betreuen zu lassen.


Und so geht's:
1. Bitte schickt folgende drei Unterlagen an den Familienkompass familienkompass@hs-rm.de und die AVA Babysitteragentur mail@ava-kinderbetreuung.de :

Immatrikulationsbescheinigung des aktuellen Semesters,

die ausgefüllte Anmeldung und

die Datenschutzerklärung.

2. Nach der Bestätigung vom Familienkompass: Bitte sucht euch einen Betreuenden heraus und kontaktiert die Person, um Ort und Termin zu vereinbaren. Hier findet ihr die Profile der momentan verfügbaren Betreuenden der AVA Babysitteragentur:

Anna

Jelka

Natalja

3. Nach dem Termin unterschreibt ihr den Stundenzettel des Betreuers für die erbrachte Betreuung und fertig!

 

 

In Wiesbaden

 

Notfallbetreuung Fluggiland

Die Hochschule bietet auch eine Notfallbetreuung an, das Fluggiland. Mittlerweile ist es auch kostenlos und findet in einer Kita in Wiesbaden statt.
Alle wichtigen Informationen dazu findet ihr hier.

 

 

Kindertagesstätten in Wiesbaden

Ein umfangreiches Informationsangebot, Broschüren sowie Anträge zur Bezuschussung von Kita-Plätzen erhaltet ihr über die Stadt Wiesbaden hier... Die Kita

Verein zur Betreuung von Kindern an der Hochschule RheinMain e.V. („Die Kita“)

Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611/47898
Email: info@diekita.de
www.diekita.de

 

 

In Rüsselsheim

 

Familienwegweiser Rüsselsheim

Studieren und Kind? Auch in Rüsselsheim theoretisch möglich. Informationen über die Kindertagesstätten sowie über Jugendhilfetreffs und Soziale Dienste erhaltet ihr auf der Seite www.familienwegweiser-ruesselsheim.de. Kitas in Frankfurt

Wegweiser der Kitas in Frankfurt, hier...

Kinderbetreuung in Notsituationen

Wenn man keine schnelle private Lösung findet und man auf Grund von z. B. Krankheit mal wirklich dringend eine Kinderbetreuung braucht, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Beratung gibt’s beim Amt für Soziale Arbeit.

- Wenn das älteste Kind nicht älter als 12 ist, dann kann man auch Kontakt mit dem Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e.V. in Frankfurt aufnehmen.

- Treffpunkt Tagesmütter: Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege in Wiesbaden.

- Mini Mäuschen in Wiesbaden: Kinderbetreuung & Second Hand Shop