19.10.2018 12:22:44 Uhr

Cargobikes "Sprudel-Sprinter" und "Picknick-Packesel" verstärken Rüsselsheimer nextbike-Flotte

cargobikes nextbike

Ob der Großeinkauf im Supermarkt oder die Fahrt zum Picknick ins Grüne – ab 18. Oktober 2018 stehen allen nextbike-Nutzern in Rüsselsheim hierfür zwei Transporträder zur Verfügung, die auf Bestellung des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Hochschule RheinMain die Flotte des Fahrradvermietsystems verstärken.

„Mit der Bereitstellung der Cargobikes wollen wir allen Nutzern insbesondere den Transport von größeren Gegenständen und Einkäufen des täglichen Bedarfs erleichtern“, sagte Benedikt Klein, AStA-Verkehrsreferent an der Hochschule RheinMain. Die fabrikneuen Transporträder verfügen über eine 7-Gang-Schaltung, automatische LED-Lichter, einen höhenverstellbaren Sattel, Reifen mit Pannenschutz sowie eine Ladebox, die Platz für zwei handelsübliche Wasserkisten bietet.

Im Gegensatz zu den herkömmlichen nextbike-Rädern sind die Cargobikes nicht mit einem Bordcomputer und einem Gabelschloss ausgestattet, das sich am Vorderrad befindet. Stattdessen verfügen die Transporträder über ein smartes, mittels GPS ortbares Schloss, das fest am Rahmen angebracht ist. Mit Verleihbeginn springt es automatisch auf. Zur Rückgabe muss lediglich der kleine Hebel am Rahmenschloss nach unten gedrückt werden, die Ausleihe endet dann automatisch. Eine Entleihe der Cargobikes ist über die nextbike-App und über die Hotline 030/69205046 möglich.

Die beiden Transporträder werden an den bestehenden nextbike-Stationen auf der Bahnhof Südseite sowie am Campus Am Brückweg fest stationiert. Die Rückgabe eines Transportrades ist damit nur an der Station möglich, an der das Cargobike zuvor entliehen wurde. Perspektivisch streben der AStA und nextbike an, mit den Transporträdern auch One-Way-Fahrten innerhalb des Rüsselsheimer Stationsnetzes zu ermöglichen.

Neben der obligatorischen fünfstelligen Radnummer erhalten die beiden Cargobikes auch einen Namen. „Die Slogans ‘Sprudel-Sprinter‘ und ‘Picknick-Packesel‘ sollen verdeutlichen, dass sich die Cargobikes beispielsweise gut für Fahrten zum örtlichen Getränkemarkt oder zum Picknick im Rüsselsheimer Ostpark eignen“, erläuterte Dennis Steinsiek, Senior Mobility Consultant bei nextbike. Alle Studierenden der Hochschule RheinMain können die Cargobikes analog zu den herkömmlichen nextbike-Rädern die ersten 60 Minuten jeder Fahrt kostenlos nutzen. Finanziert wird die Bereitstellung und der Betrieb der Transporträder aus Rücklagen, die der AStA in den vergangenen Jahren durch eine sparsame Haushaltsführung aufgebaut hat.

Hintergrund

Die Einrichtung des Rüsselsheimer nextbike-Fahrradvermietsystems im Oktober 2017 geht auf eine Initiative des AStA der Hochschule RheinMain zurück. In den ersten zwölf Monaten seit Inbetriebnahme wurden mit den 56 Rädern insgesamt 37.245 Fahrten zurückgelegt. Das Rüsselsheimer nextbike-System ist damit – bezogen auf die durchschnittliche Anzahl an Fahrten pro Rad und Tag – eines der erfolgreichsten Fahrradvermietsysteme in Deutschland.